Weitere Serien

Merzouga Rally 2017 – Xavier de Soultrait gewinnt zweite Wertungsetappe

Nach seinem Sieg auf der ersten Wertungsetappe der Afriquia Merzouga Rally 2017 am Sonntag, konnte Xavier de Soultrait vom Yamalube Yamaha Official Rally Team auch die zweite Wertungsetappe in den Dünen Marokkos für sich entscheiden. Auf Platz 2 folgte Gerard Farrés (ESP) auf KTM, Platz 3 belegte Alessandro Botturi (ITA) auf Yamaha.

Am gestrigen Montag stand die erste längere Wertungsetappe der diesjährigen Afriquia Merzouga Rally in den Dünen Marokkos an. Auf der 181 km langen Special-Stage waren zum ersten Mal auch echte Navigationsfähigkeiten von den Fahrern verlangt.

Xavier de Soultrait (FRA) musste zwar als erster auf die Strecke und zog somit die Spuren in den marokkanischen Wüstensand für seine Verfolger, aber er zeigte von Beginn an ein hohes Tempo und beeindruckte mit seiner Erfahrung auch im Bereich der Navigation. Am Ende stand ein satter Vorsprung von 4 Minuten auf den zweitplatzierten Gerard Farrés (ESP) auf seiner KTM und über 7 Minuten auf den drittplatzierten Alessandro Botturi (ITA), der von Yamaha Italien unterstützt wird.

Der am Vortag noch auf Gesamtrang 2 liegende Teamkollege von Xavier, Franco Caimi (ARG), startete ebenfalls sehr stark in die zweite Etappe und lag zwischenzeitlich sogar in Führung. Dann unterlief ihm allerdings ein Fehler in der Navigation, der ihn am Ende auf Platz 7 und mit über 10 Minuten Rückstand ins Ziel kommen ließ.

Die dritte Etappe der Rally führt die Piloten am heutigen Tag erneut in einem Rundkurs um den Start- und Zielort Erfoud.

Merzouga Rally 2017 – Top 7 der 2. Wertungsetappe

  1. Xavier de Soultrait (FRA), Yamaha, 03:31:12
  2. Gerard Farrés (ESP), KTM, 03:35:12, +04:00
  3. Alessandro Botturi (ITA), Yamaha, 03:38:15, +07:03
  4. Juan Pedrero (ESP), Sherco, 03:38:21, +07:09
  5. Ivan Cervantes (ESP), KTM, 03:40:05, +08:53
  6. Adam Tomiczek (POL), KTM, 03:41:33, + 10:21
  7. Franco Caimi (ARG), Yamaha, 03:41:49, +10:37

Merzouga Rally 2017 – Top 6 im Gesamtklassement nach der 2. Etappe

  1. Xavier de Soultrait (FRA), Yamaha, 04:01:06
  2. Gerard Farres (ESP), KTM, 04:09:04, +07:56
  3. Alessandro Botturi (ITA), Yamaha, 04:11:31, +10:23
  4. Juan Pedrero (ESP), Sherco, 04:13:51, +12:43
  5. Franco Caimi (ARG), Yamaha, 04:13:54, +12:46
  6. Ivan Cervantes (ESP), KTM, 04::14:52, +13:44

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen