IDM

Ende der IDM? Erste Stellungnahme vom DMSB veröffentlicht

Das Ende der IDM - IVM und Motorrad action-Team beerdigen Deutschlands höchste Rennserie
Das Ende der IDM! Aus den dunklen Wolken, die in dieser Saison über der IDM schwebten, ist heute traurige Gewissheit geworden...

Nach dem gestrigen Schock am Abend meldet sich nun auch der DMSB per Pressemitteilung zu Wort. Als Außenstehender stellt man sich gerade die Frage, wieso DMSB, IVM bzw. dessen AG Motorsport und ggf. Motorrad action-Team sich nicht VOR solchen PR-Mitteilungen an einen großen Tisch setzen und gemeinsam nach Lösungen suchen…

Die Pressemitteilung des DMSB im originalen Wortlaut

DMSB zeigt sich enttäuscht über IVM-Ausstieg aus der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft

Der Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V. (IVM) hat dem DMSB am 18. September – und damit kurz vor dem Saisonfinale – mitgeteilt, dass er für die Organisation und Vermarktung der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft ab der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung steht. „Dieser Schritt hat uns zu diesem Zeitpunkt mehr als verwundert”, erklärt Wolfgang Wagner-Sachs, DMSB-Präsidiumsmitglied für Motorradsport. „Wir sind davon ausgegangen, dass eine Institution wie der Dachverband der Motorradindustrie eine mehrjährige Vereinbarung einhält. Natürlich wissen wir um das schwierige Vermarktungsumfeld des höchsten deutschen Motorradprädikats. Dennoch sind wir überrascht, dass es auch einem solch hochkarätigen Partner wie dem IVM nicht gelingt, die Zukunft der IDM mittelfristig zu sichern.”

Der IVM hatte die Ausrichtung zu Beginn der Saison 2017 übernommen und mithilfe der Agentur Motorrad action team die IDM-Rennen vermarktet. Wagner-Sachs: „Beide Partner verfügten über das notwendige Knowhow im Motorradsport. Dennoch ließen sich die ambitionierten Ziele im Vermarktungsbereich augenscheinlich nicht umsetzen. Der DMSB wird nun prüfen, in welcher Form das höchste Prädikat im deutschen Motorradsport fortgeführt werden kann. Dazu wird es in den nächsten Wochen Gespräche geben.”

Quelle: DMSB Webseite

Hier die gestrige Pressemitteilung seitens des IVM e.V. bzw .der AG Motorsport im IVM.

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen