IDM Supersport 600

Max Enderlein verletzt sich beim Motocross-Training und fällt für Assen & Lausitzring aus

Max Enderlein verletzt sich beim Motocross-Training und fällt 4-6 Wochen aus
Max Enderlein, Team Freudenberg | © Felix Wiessmann // FW Fotografie & Design

Ein kleiner und eher harmloser Unfall beim Motocross-Training hat für Max Enderlein (Team Freudenberg) gravierende Folgen: Mit gerissenem vorderen Kreuzband, angerissenem Innenband, verletztem Meniskus und verletzter Kapsel im linken Knie fällt Max für mindestens 4-6 Wochen aus.

Damit fehlt er nicht nur an diesem Wochenende in der IDM Supersport 600 auf dem TT Circuit in Assen, sondern verpasst auch vom 18.-20. August seinen geplanten Wildcard-Start in der Supersport 600 WM am Lausitzring.

Ob er in vier Wochen, wenn die IDM vom 1.-3. September in Oschersleben zu Gast ist, wieder auf das Motorrad steigen kann, wird sich wohl erst kurz vor dem Renntermin wirklich klären.

Ein derber Rückschlag für den jungen Piloten, der sich mit Thomas Gradinger und Kevin Wahr spannende und enge Fights in der IDM Supersport 600 geliefert hat, und in Schleiz mit zwei 2. Plätzen seine Klasse und auch seine Ambitionen auf den Meistertitel in der SSP600 nochmals klar aufgezeigt hat.

Wir wünschen Max auf diesem Wege eine schnelle & unkomplizierte Genesung und drücken ihm die Daumen, dass er in Oschersleben wieder mit Thomas & Kevin um den Sieg fighten kann.

GUTE BESSERUNG FÜR Max Enderlein #32!!! Hallo liebe Facebook-Gemeinde,nachdem wir am vergangenen Wochenende auf Wolke 7 schweben durften, war klar, dass auch irgendwann wieder der ein oder andere Dämpfer kommt. Das ist normal und kennen wir alle! Leider hat es dieses mal Max Enderlein erwischt. Wie ihr alle wisst, trainieren unsere Piloten auch zwischen den Rennwochenende fleißig weiter. So geht Max unter anderem Motorcross fahren. Und auch bei den Trainings kann immer wieder mal was passieren. Max hat sich leider am linken Knie verletzt und wird in Assen nicht ins Geschehen der IDM – Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft – Supersport 600 eingreifen können. Das ist sehr bitter vor allem für ihn selbst, denn er war in einer super Form vor der Verletzung. Aber damit ihr auch wisst, wie sich Max aktuell fühlt und wie es ihm geht, haben wir für euch eine Video-Botschaft. Wir drücken Max alle Daumen, dass er schnell wieder fit wird und dass wir ihn so schnell es geht wieder auf seiner Yamaha Motor R6 sehen können. #gutebesserungBis dahin machen wir in Assen weiter und greifen mit Max Kappler Official Fanpage und Jan-Ole Jähnig Fanpage am Wochenende wieder voll an! Euer Team Freudenberg

Posted by Team Freudenberg on Donnerstag, 10. August 2017

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen