IDM

Start frei für die IDM Saison 2018 – die Verträge sind „gemacht“

Start frei für die IDM 2018
Start frei für die IDM 2018 | © Dino Eisele // Motor Presse Stuttgart

Mit einer sehnsüchtig von Teams, Fahrern und Fans erwarteten Pressemitteilung hat die Motor Presse Stuttgart heute nun offiziell verkündet: Die Internationale Deutsche Meisterschaft für Motorräder (IDM) fährt 2018 in die nächste Runde. Alle Partner haben ihre Verträge unterschrieben.

Der neuen IDM-Saison steht nun – von Veranstalterseite aus – nichts mehr im Wege. Alle Partner haben sich geeinigt. Zwischen der Arbeitsgruppe Motorsport des Industrieverbande Motorrad e.V. sowie der Wirtschaftsdienst GmbH des Deutschen Motorsportbundes e.V. wurden Kooperationen mit dem neuen Promoter der IDM geschlossen. Diese Funktion übernimmt erstmals die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, die dafür das hauseigene Motorrad action Team in Position bringt.
„Wir wollen gemeinsam mit den Partnern ein gesundes Fundament für die IDM finden. Ohne Kontinuität ist das nicht möglich. Man hätte die Serie nicht für ein Jahr aussetzen und danach einfach neu beginnen können.“
Das Promoter-Team hat nicht nur die Austragung der einzelnen Veranstaltungen im Visier, sondern auch die Zuschauer. Besonders bei der Vermarktung soll 2018 Gas gegeben werden. Die Motorradmarken und der DMSB haben ihre volle Unterstützung zugesagt.

Sechs Hersteller beteiligen sich an der höchsten Serie im deutschen Motorrad-Straßenrennsport: BMW, Honda, Kawasaki, KTM, Suzuki und Yamaha. Unabhängig von den Vertragsunterzeichnungen war die IDM im Hintergrund schon in Vorbereitung. Die ersten Teams haben sich fest aufgestellt und in allen Klassen sind Fahrer mit Rang und Namen angekündigt. Die IDM hält, was ihr Name verspricht: Sie bleibt international.

Gefahren wird in den offiziellen Prädikatsklassen IDM Superbike 1000, IDM Supersport 600, IDM Supersport 300 und IDM Sidecar. Dazu kommt eine Klasse Superstock 600, die für Fahrer mit B-Lizenz geöffnet ist und den Status eines Cups hat.
Umrahmt wird das Programm vom Suzuki GSX-R 1000 Cup, dem markenoffenen Twin-Cup und dem neu aufgestellten BMW Boxer-Cup 2.0, der im letzten Jahr bereits präsentiert wurde.

Die IDM wird sich gewohnt zuschauerfreundlich zeigen mit Preisen ab 19,00 Euro für den Samstag und 35,00 Euro für ein komplettes Wochenende inklusive Fahrerlagezutritt, Autogrammstunden, Pit-Walk, Gewinnspielen und öffentlichen Pressekonferenzen nach den Rennen. Für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre ist der Eintritt frei.

Auch die Nenngelder für die einzelnen Klassen wurden im Vorfeld bereits in hauseigenen Printmedien bekannt gegeben.

Für 2018 sind folgende Preise pro Wochenende (inklusive Freitagstraining) zu entrichten:

EUR 500,– / WE für die IDM Supersport 300
EUR 675,– / WE für den Superstock 600 Cup
EUR 750,– / WE für die IDM Supersport 600
EUR 990,– / WE für die IDM Superbike 1000

Die Einschreibung / Nennung und formale Abwicklung der IDM Sidecar übernimmt wieder die IG Gespannrennen in Eigenregie. Bei Gaststartern dürfte wieder eine Gebühr hinzu kommen.

Über die Einschreibegebühren ist bisher noch nichts bekannt. Diese dürften aber – zusammen mit den Einschreibeunterlagen – in den nächsten Tagen über die Webseite idm.de veröffentlicht werden. Nach den EUR 450,– in 2017 dürfte auch hier eine marginale Erhöhung zu erwarten sein.

Am Reglement wird derzeit noch gefeilt. Das Reglement aus den Vorjahren soll entstaubt und etwas vereinfacht werden. Im Artikel der MSa äußerte sich Matthias Schröter aber dahingehend, dass auch künftig jegliches Motortuning sowie auch Kit-Teile verboten sein sollen. In wieweit sich dies auch auf die bisher (teilweise) erlaubte Kit-Elektronik (Kit-ECU) bezieht, bleibt abzuwarten.

IDM Termine 2018

TerminStrecke
25. – 26.04.2018IDM Auftakttraining | Motorsport Arena Oschersleben
27. – 29.04.2018IDM Lauf 1 | Motorsport Arena Oschersleben
07. – 10.06.2018German Speedweek Oschersleben (nur SBK1000)
06. – 08.07.2018IDM Lauf 2 | Circuit Zolder (BEL)
27. – 29.07.2018IDM Lauf 3 | Schleizer Dreieck
24. – 26.08.2018IDM Lauf 4 | Lausitzring
07. – 09.09.2018IDM Lauf 5 | TT Circuit Assen (NED)
28. – 30.09.2018IDM Lauf 6 | Saisonfinale Hockenheimring

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen