Yamaha R6-Dunlop-Cup

Yamaha R6 Dunlop Cup – schwieriger Saisonauftakt in Oschersleben mit zwei Rennabbrüchen

Die zwei Auftaktrennen des Yamaha R6 Dunlop Cup 2017 im Rahmen des DMV Börde Cup in der Motorsport Arena Oscherlseben sind gelaufen. Leider hatten die Cupies in Oschersleben, wie auch die Stars aus der MotoGP am Sachsenring, mit den eher herbstlichen und sehr wechselhaften Wetterbedingungen um bzw. an diesem Wochenende zu kämpfen. Beide Rennen endeten dazu mit Red-Flags, die Zielflagge sah an diesem Wochenende niemand…

Am Freitag gelangen nach dem ersten freien Training unter heftigem Regen zumindest drei Trainingseinheiten unter trockenen Bedingungen. Auch im ersten Qualifying am Samstag konnten noch ein paar Runden unter trockenen Bedingungen abgespult werden, bevor der große Regen kam. Das zweite Qualifying sowie das erste Rennen am späten Nachmittag fanden dann aber wieder unter nassen Bedingungen statt.

Trainingsergebnisse FP1 als PDF-Datei
Trainingsergebnisse FP2 als PDF-Datei
Trainingsergebnisse FP3 als PDF-Datei
Trainingsergebnisse FP4 als PDF-Datei
Ergebnisse Qualifying 1+2 als PDF-Datei

Rennen 1

Rennen 1 der Saison war von vielen Stürzen geprägt, die aber größtenteils glimpflich abliefen. In den Runden 1-6 erwischte es Kevin Laurien (GER), Piotr Surowiec (POL), Jan Schmidt (GER), Benjamin Müller (GER), Angelo Labita (ITA), Bartzomiej Moranski (POL) sowie Nicolas Abadie (SUI). In Runde 9 gesellte sich dann noch Yvan Laetzig (FRA) auf die DNF Liste hinzu, bevor in Runde 11 mit Manuel Schoewer (GER) einer aus den Top10 derart heftig abflog, dass das Rennen abgebrochen werden musste.

Da mit der angebrochenen 11. Rennrunde die 75% Mindestdistanz erreicht war, wurde das Rennen auch nicht mehr neu gestartet und mit dem Stand Ende der 10. Rennrunde gewertet:
Andreas Klambauer (AUT) – Zweirad Meggle Team KR – gewann den Saisonauftakt in Oschersleben vor den beiden 17-jährigen Rookies Kamil Krzemien (POL) – Krzemien Schüller Racing Team – und Marco Fetz (GER) – Däschlein DRC. Der Österreicher bejubelte damit seinen ersten Cup-Sieg: „Im achten Jahr wird’s ja auch Zeit“, freute sich der 30-Jährige, der bislang „nur“ zweite und dritte Plätze auf dem Konto hatte.

Die Top 10 komplettieren P4 Patrick Hobelsberger (GER), P5 Michael Berger (SUI), P6 Valentin Reitmair (AUT), P7 Manuel Schoewer (GER), P8 Côme Geenen (BEL), P9 Jan Mohr (AUT) und P10 Per Behmer (GER).
Ein starkes Rennen, unter derart widrigen Witterungsbedingungen, zeigte auch die einzige Frau im Feld, Jessica Langstädtler (GER), die von Platz 25 in der Startaufstellung auf P12 vorfuhr.

Rennergebnis Rennen 1 als PDF-Datei

Rennen 2

Zum sonntäglichen zweiten Rennen trat Manuel Schoewer nach seinem vorangegangenen Sturz nicht mehr an, ebenso wie Bartzomiej Moranski. Bei trockenen Bedingungen gingen um 11:15 Uhr aber immer noch 37 FahrerInnen an den Start. Anders Ödlund (SWE) stürzte bereits in der ersten Runde, Jessi Langstädtler (GER) und Dennis Lippert (GER) erwischte es in Runde 2, während Philipp Stich (GER) mit technischen Problemen die Box anfuhr, dann aber mit einer Runde Rückstand in Runde 4 wieder das Rennen aufnehmen konnte.

An der Spitze war zu diesem Zeitpunkt ein enger Fight zwischen und Jan Mohr (AUT), dem Polesetter Marc Zellhöfer (GER), Patrick Hobelsberger (GER) und Andreas Klambauer (AUT) entbrannt, die sich zwischenzeitlich gute 4,5 Sekunden von ihren direkten Verfolgern Moritz Jenkner (GER), Marco Fetz (GER) und Christoph Beinlich (GER) absetzen konnten. Die Top10 komplettierten Yvan Laetzig (FRA), Marco Freyer (GER) und Michael Götz (GER).

In der 6. Runde kam es dann Eingangs der Start-/Zielgerade zu einem heftigen Abflug des gestrigen Siegers Andreas Klambauer (AUT), der zum Rennabbruch führte. Sah es zwischenzeitlich so aus, als ob das Rennen mit 6 Runden Restdistanz neu gestartet werden könnte, verzögerten sich die Bergungs- bzw. Reinigungsarbeiten an der Strecke dann aber derart, dass der Re-Start dem engen Zeitplan mit dem nachfolgenden 6h-Rennen der DLC geopfert werden musste.

Gewertet wurde das Rennen mit Stand nach Runde 5 – somit gibt es für das 2. Rennen des Yamaha R6 Dunlop Cup 2017 auch nur halbe Punkte in der Gesamtwertung, da nicht mindestens 75% der Renndistanz absolviert wurden.

Rennergebnis Rennen 2 als PDF-Datei

Allen gestürzten Fahrern wünschen wir gute und schnelle Genesung!

Den Teams und Fahrern bleiben nun gerade einmal 2 Tage zum „Wunden lecken“ und für die Reparatur ihrer Maschinen, bevor es für sie am Mittwoch direkt wieder ins belgische Zolder geht. Dort findet vom 6.-9. Juli der 2. Lauf der diesjährigen IDM statt, in deren Rahmenprogramm auch das 3. Rennen des Yamaha R6 Dunlop Cup am Sonntag ausgetragen wird.

Aktueller Meisterschaftsstand Yamaha R6 Dunlop Cup 2017

#FahrerTeamNat.Ges. Pkt.
71ZELLHÖFER MarcMotorrad Pedack - Team ZellhöferGER110
45BEINLICH ChristophBeinlich Racing Team-GeyerGER97,5
9FETZ MarcoDäschlein DRCGER92
52HOBELSBERGER PatrickMotopoint RacingGER91
27GEENEN ComeCG Schüller Racing-TeamBEL65
7KRZEMIEN KamilKrzemien Schüler Racing-TeamPOL49
26LIPPERT DennisMPB Racing/King BikesGER40
25SCHMIDT JanMotorrad B&SGER36,5
77FREYER MarcoSchüller Racing-TeamGER35,5
17GÖTZ MichaelRomero-L.H.R.-RacingGER34
34KLAMBAUER AndreasZweirad Meggle Team KRAUT31,5
18STELZER Dennis NorickTeam Bergau - FuhrmannGER29
91LAETZIG YvanMotorrad Rubin Racing TeamFRA25
46WIEDERKEHR RetoMoto-Star Schüller Racing-TeamSUI23
55MOHR JanJM55 - Motorradhaus GruberAUT22,5
48MOLNAR GergöVEPP Schüller Racing-TeamHUN22
96JENKNER MoritzPZmotorsport Yamaha MildnerGER20,5
42REITMAIR ValentinSchüller Racing-TeamAUT18
5RUBER MarcRuber Racing-Team powered by ZZFGER16
12SCHOEWER ManuelKing Bikes - MPB RacingGER13
74BERGER MichaelMotorrad Rubin Racing TeamSUI11
13ÖDLUND MattiasÖdlund Racing Motorrad RuserSWE8,5
99BEHMER PerMotorrad Rubin Racing TeamGER6
69LANGSTÄDTLER JessicaTeam Langstädtler by MCDGER4
3STICH PhilippPS13 Racing by MotorradtkeGER2
89MÜLLER BenjaminTecius & Reimers Racing TeamGER2
11SUROWIEC PiotrSchüller Racing-TeamPOL1,5
21RUSSO AlessandroMotorrad Rubin Racing TeamSUI1
88LEHMANN StefanMotorrad Rubin Racing TeamSUI1
31THAM DustinTeam MotorradtkeGER1
39WAGNER SandroWörner & HirschGER1
23ABADIE NicolasMotorrad Rubin Racing TeamSUI
29DUBLIN IanSKM-Romero MotorsportMYS
84LABITA AngeloSchüller Racing-TeamGER
87LAURIEN KevinTecius & Reimers Racing TeamGER
15MAIER NicoMotorrad Rubin Racing TeamGER
63MORANSKI BartzomiejSchüller Racing-TeamPOL
20ÖDLUND AndersÖdlund Racing Motorrad RuserSWE
16PAZERA PatrykPazera Schüller Racing-TeamPOL
6RIEKE LaurenzLR6-Racing by ZZFGER
24THIEME JulianPedack MotorräderGER
35WAGNER RainerWörner & HirschGER

Rennkalender Yamaha R6 Dunlop Cup 2017

TerminStreckeEvent
29.06. - 02.07.2017
1. & 2. Lauf
Oschersleben (GER)BiPro / DRC
06.07. - 09.07.2017
3. Lauf
Zolder (BEL)IDM
28.07. - 30.07.2017
4. & 5. Lauf
Schleizer Dreieck (GER)IDM
05.08. - 06.08.2017
6. Lauf
Assen (NED)Gamma Racing Days
11.08. - 13.08.2017
7. Lauf
Assen (NED)IDM
01.09. - 03.09.2017
8. & 9. Lauf
Oschersleben (GER)IDM
29.09. - 01.10.2017
10. Lauf
Hockenheim (GER)IDM

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen