MotoGP-WM

Valentino Rossi beim Training gestürzt: Schienbein- und Wadenbeinbruch im rechten Bein

Valentino Rossi nach Trainingsunfall mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch im Krankenhaus
Valentino Rossi beim Misano GP | © Yamaha Racing

Bei einem Enduro-Training mit den Fahrern der VR46 Riders Academy ist Valentino Rossi – nach Meldung italienischer Medien – heute am frühen Abend gestürzt. Er wurde umgehend ins Krankenhaus nach Urbino gebracht, wo derzeit seine Verletzungen untersucht werden.

+++ Update 01.09 – 10:35 Uhr +++ Valentino Rossi erfolgreich in der Nacht operiert

Nach der ärztlichen Erstuntersuchung im „Ospedale Civile di Urbino „, wurde Valentino Rossi in die „Azienda Ospedaliero-Universitaria Ospedali Riuniti“ (Universitätsklinik) in Ancona gebracht.
Nach seiner Ankunft wurde er von Dr. Raffaele Pascarella, Direktor der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie, zwischen 2:00 und 3:00 Uhr nachts operiert. Während der Operation wurden die Frakturen ohne Komplikationen mit einem Metallstift – einem Marknagel – fixiert.

„Die Operation verlief gut. Heute Morgen, als ich aufwachte, fühlte ich mich schon gut. Ich möchte mich bei den Mitarbeitern der Ospedali Riuniti in Ancona und insbesondere bei Doktor Pascarella bedanken, der mich operiert hat. Der Vorfall tut mir sehr leid. Jetzt will ich so schnell wie möglich wieder auf meinem Motorrad sitzen. Ich werde mein Bestes tun, damit es geschieht!“ – Valentino Rossi

+++ Update 01.09 – 00:15 Uhr +++ Schien- und Wadenbein des rechten Beines gebrochen

Das Yamaha Moviestar Team hat so eben in einer Meldung den „verschobenen Bruch im Schien- und Wadenbein des rechten Beines“ bestätigt. Valentino wird nun zeitnah operiert und dürfte damit für mindestens 4-6 Wochen ausfallen.

Valentino-Rossi-Schienbein-und-Wadenbeinbruch-nach-Trainigssturz

Ursprüngliche Meldung vom 31.08. – 21:45 Uhr

Eine weitere Trainings-Verletzung für Valentino Rossi, diesmal auf der Enduro. Der Doktor trainierte mit den anderen Fahrern der VR46 Riders Academy im Gelände, als er heftig stürzte und auf sein Bein fiel. Er wurde direkt ins Krankenhaus in Urbino gebracht, weil eine Schien- und Wadenbeinfraktur seines rechten Beines vermutet wird, welches 2010 in Mugello bereits verletzt worden war.
Der Verletzung kommt nur 10 Tage vor dem Misano GP – und damit zur Unzeit für den Doktor.

Erst im Mai hatte sich Valentino bei einem Trainingsunfall auf der Motocross-Maschine schwere Prellungen an den Rippen zugezogen und musste die Nacht im Krankenhaus verbringen. Das folgende MotoGP Rennen konnte er dann aber – unter Schmerzen – antreten.

Damit könnte dieser Trainingsunfall deutlich gravierender sein und seine Hoffnungen auf einen zehnten Weltmeistertitel in 2017 zunichte machen – obwohl er nach zwölf Rennen aktuell nur 26 Punkte Rückstand auf den führenden Andrea Dovizioso hat.

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen