MX Masters

Geänderter Rennkalender beim ADAC MX Masters 2018

Eine kurzfristige Terminverlegung in der Motocross-Weltmeisterschaft erforderte auch Änderungen im Kalender des ADAC MX Masters 2018. Um eine Terminüberschneidung mit dem WM-Lauf in Sevlievo/Bulgarien zu verhindern, musste das für den 25./26. August geplante Rennen in Teutschenthal verschoben werden.

Der einzig mögliche Ausweichtermin für ein Rennen im „Talkessel“ war das Datum, auf dem bereits der KFV Kalteneck/Holzgerlingen mit einer Veranstaltung zur DM-Open eingetragen war. Dieser Umstand sowie Probleme mit der Verlegung gaben den Ausschlag, dass die Verantwortlichen des MSC Teutschenthal auf die Austragung eines ADAC MX Masters Rennen in diesem Jahr verzichten. Als Ersatz für das Rennen in Teutschenthal wird ein Lauf in Holzgerlingen ausgetragen. Der KFV Kalteneck e.V. veranstaltet dort nun am 22./23. September das Finale der diesjährigen ADAC MX Masters-Saison.

Mit dem KFV Kalteneck e.V. konnte ein erfahrener Veranstalter gewonnen werden.
„Unser Dank gilt dem KFV Kalteneck, der sehr kurzfristig als ADAC MX Masters Veranstalter eingesprungen ist“, sagt Thomas Voss, ADAC Leiter Motorsport und Klassik. „Wir sind nicht zum ersten Mal in Holzgerlingen und wissen, dass wir dort eine erstklassige Veranstaltung sehen werden. Ebenso möchten wir uns beim MSC Teutschenthal bedanken. Wir bedauern alle, dass wir aufgrund nicht zu beeinflussender Umstände kein Rennen im Talkessel austragen können und wünschen dem Club viel Erfolg bei seinem MXGP-Lauf am 19./20. Mai.“

Rennkalender ADAC MX Masters 2018

TerminStrecke
21. - 22.04.2018MX Masters Fürstlich Drehna
26. - 27.05.2018MX Masters Mölln
23. - 24.06.2018MX Masters Bielstein
(ohne MX Junior-Cup 125)
14. - 15.07.2018MX Masters Möggers (AUT)
28. - 29.07.2018MX Masters Tensfeld
(ohne MX Junior-Cup 85)
08. - 09.09.2018MX Masters Gaildorf
22. - 23.09.2018MX Masters Holzgerlingen

Text & Fotos © ADAC MX Masters

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen