IDM

Motor Presse Stuttgart arbeitet weiter an einem Kalender für die IDM 2020

Die IDM sucht weiter nach einem Kalender für die Saison 2020
© Dino Eisele | Motor Presse Stuttgart

Nach der Absage des ursprünglich geplanten IDM-Termins in Schleiz durch den MSC Schleizer Dreieck e.V. arbeitet die Motor Presse Stuttgart als Veranstalter und Promoter weiter an einem geänderten Kalender für die IDM 2020. „Mit mindestens drei Wochenenden könnten wir eine Meisterschaft ausfahren“, bestätigt Serienmanager Normann Broy. „Aber wir setzen alle Hebel in Bewegung, um sogar noch bis zu sechs Termine auf die Beine zu stellen.“

Neben den geplanten IDM-Wochenenden auf dem Lausitzring und dem Hockenheimring im September sucht Broy Strecken für weitere Veranstaltungen und führt dazu Gespräche. „Priorität hat für uns die sportliche Ausrichtung der Veranstaltungen“, so Broy. Auch Most und Assen befinden sich weiterhin in Prüfung.

Zusammen mit den Behörden, den Streckenbetreibern und Veranstaltern wird weiter geprüft, unter welchen Bedingungen die Veranstaltungen stattfinden können. Broy: „Wir würden natürlich gerne auch die IDM-Fans auf den Tribünen begrüßen, könnten aber auch mit Rennen ohne Zuschauer leben.“ In diesem Fall sollen die IDM-Fans die Meisterschaftsläufe möglichst per Livestream verfolgen können.

„Eine tragende Säule der IDM sind natürlich unsere Partner, auf deren Unterstützung wir auch bei einem angepassten Kalender weiter bauen“, sagt Broy.

Quelle: IDM Pressemeldung

Über den Autor

Andreas Weinand

Kommunikationswirt & Fotograf mit einem Hang zu Pixelschubserei und Buchstabenverdrehung. Als Quelltextversteher auch für die Technik hier verantwortlich. Seit 2013 vermehrt im Paddock und an Strecken nationaler wie internationaler Rennserien als Motorsportfotograf anzutreffen.

Kommentar hinterlassen